Light Zone

Centrum Nauki Kopernik, Warschau/Polen, 2010 In der Light Zone begegnen Besucher den elektromagnetischen Wellen in all ihren Formen – im Rahmen einer Detektivgeschichte! Der Raum ist extrem langgestreckt und in Dunkelheit getaucht. Er ist als begehbarer Comic-Noir-Roman gestaltet, mit bedruckten Wänden aus Stoff und Vintage-Möbeln als Unterbauten für Exponate. Das Böse (in Gestalt des Ex-Wissenschaftlers Arseniusz Cron) wird vom Guten (Detektiv Viktor Foton) gejagt. Das Ausstellungs-Skript stammt von Lukasz Badowski – einem theoretischen Physiker (!). Der Auftrag ging im Frühjahr 2008 an die Firma Hüttinger, für die wir die künstlerische Leitung übernahmen. Seit November 2010 ist Light Zone, eine von sechs Galerien des Centrum Nauki Kopernik, geöffnet. Direktor Robert Firmhofer und sein Team haben in den ersten sechs Monaten schon 400.000 Besucher gezählt! Gesamtbudget: 600 TEUR Fläche: 360 m²